Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

suchtdruck

ich möchte dir (w) 18 jahre etwas schreiben. ich lese die berichte hin und wieder und habe auch schon reingeschrieben. ich war selbst mal auf H von 19 bis 25 Jahren. Als ich deinen Bericht gelesen habe, dachte ich das könnte von mir sein als ich angefangen habe. ich hatte auch ein freund der nichts damit zu tun hatte und dem ich es verheimlicht hatte. ich fand das gefühl genau so wie du einfach perfekt. mein selbstbewußtsein war besser, die wärme, nicht denken müssen und keine negativen gefühle zu haben.. es hat einfach gestimmt. keiner wußte was davon - dachte ich zumindest. aber im inneren wußte ich: scheiße, das willst du eigentlich gar nicht. ich hatte viele freiwillige entzüge hinter mir, bis ich mit 25 endlich ins programm bin. der teufel bleibt ziemlich lange in deinem kopf. jetzt denkst du vielleicht du kriegst ihn nie wieder raus. aber das ist nicht wahr. glaub mir das dauert eine ganze weile bis man das überstanden hat - bis man sich so annehmen kann (ohne irgendwas) wie man ist. du solltest deine depressionen behandeln lassen. es gibt hierfür mittlerweile gute medikamente die kaum abhängig machen. ich war ein jahr lang bei der beratungsstelle - die gespräche haben mir auch gut getan. eine psychologin tut es aber auch. ehrlich gesagt hat mich nicht nur das programm gerettet sondern auch, dass ich weg gezogen bin und neu angefangen habe. aber dafür habe ich sechs jahre gebraucht. ich war vier jahre im programm und hatte höhen und tiefen, bin allerdings nie rückfällig geworden. je älter du wirst und immer noch mit dem zeug zu tun hast, umso schwerer wird es. jetzt bist du noch jung - gerade diese zeit mit 17, 18 oder 19 ist auch ohne drogen für manche sensible menschen sowieso nicht einfach. ich hatte auch bevor ich überhaupt drogen nahm gedanken über den sinn des lebens und dass doch alles scheiße ist. die drogen machen es in dem moment vielleicht besser. aber irgendwann gehst du zugrunde und es hilft dir nicht mehr. es ist auch mit scheiße.. und du kriegst immer mehr probleme. geld, verlierst freunde, familie.. dein ganzes ich. tu dir das nicht an. heute finde ich es total schade, dass ich meine beste zeit so verschwendet habe. aber das was ich getan habe hat mich zu dem menschen gemacht der ich heute bin. und ich kann es nicht mehr ändern - aber ich kann es jeden tag von neuem besser machen. vielleicht solltest du einfach mal raus.. in eine psychosomatische klinik - dir bzgl. der depressionen helfen lassen. es gibt andere lösungen. kämpfe - man lebt nur einmal. und das leben kann so schön sein, wenn man es zuläßt und innerlich frei ist. ich wünsche dir viel kraft für die zukunft.

Substanzen

  • Heroin

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 4.