Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

unbewusst

ichabe vor etwa 2 bis 3 jahren angefangen drogen zu nehmen. es hatte alles adamit angefangen, dass cih ein buch in der schule gelesen hab (fragt mal alice): in diesem buch ging es um ein mädchen welches durch zufall in die drogen zcene gerutscht ist. sie hat immer wieder versucht aufzuhören lsd und andere drogen zu nehmen, doch am ende von dem Buch/ Tagebuch von dem mädchen, stand ein kleines graues kästchen in dem stand das sie doch wieder drogen genommen hatte, während ihr familie im kino war und dass sie daran gestorben ist.

ich dachte früher immer dass solche geshcichten einen davon abhalten drogen zu nehmen, doch das machte es mir erst interessanter. ich wollte auch unbedingt einen ihrer trips haben, die sie in ihrem buch beschrieben hat. es war fastzinieren das zu lesen und einige zeit später fing ich an zu kiffen, ich machte das mehrmals die woche. viel werden jezt sagen das is doch nich süchtig .... doch mir wurde es irgendwann zu langweilig nur noch zu kiffen ich wollte party machen udn feiern. ich hab seitdem nru noch 2 bis 3 mal gekifft und ich habe immer noch keine lust das wieder zu machen, doch mitlerweile habe ich angefangen speed zu zeihn udn Extesy zu nehmen. ich ziehe regelmäßig nasen, wen cih genug geld habe auch koks. ich dnek nicht das ich sehr anfällig für eine sucht bin, aber trz wird es mir langsam zu viel. ich habe eigndlcih ncih mehr wirklich lust so oft zu ziehn, doch ich mache es immer noch jedes wochenende udn wenn ich mir die laufbahn von meinem konsum angucke merke ich auch das dies zu viel ist, da mein körper langsam rebeliert.

ich dachte immer ich würd niemals nach etwas süchtig werden. doch es ist wie ich pilz tripp wenn er anfängt will man ihn nicht, aber sobald er aufhört sucht man verzweifelt danach ...ich denk nicht das ich abgestürzt bin. und dann bin ich vor 2 wochen zu meiner kleinen schwester gegangen und habe sie nahc geld gebeten um mir was zu holen. cih hatte bereits 10 euro, doch cih weißt das dieses geld nich mehr für einen abend reicht. und als ich vor ihr stand bemerkte ich erst, was ich gemacht habe. ich bin dann gegangen ohne ihr antwort zu hören und langsam mache ich mir gedanken. aber es ist sehr shcwer aus dem kram rauszukommen, wenn man so gut wie nur noch mit den leuten rumhängt, die das selbe tun.

Substanzen

  • Abhängigkeit / Sucht

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 3.