Hier kannst Du uns erreichen:

HINWEIS: Wir haben haben derzeit viele Termine und uns erreichen viele Anfragen und Anrufe. Daher kann es grad 1-2 Wochen dauern, bis Ihr von uns eine Antwort auf eine Email oder einen Rückruf bekommt.

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Verhalten

Hallo, ich bin 16 Jahre alt und wurde vor ca. 2 Jahren zum ersten Mal mit Cannabis konfrontiert, als ich anfing regelmäßig Wochenends wegzugehen. Ein ehemaliger Freund hat angefangen alles mögliche auszuprobieren: Salvia, Sense, Cannabis usw. Ich wollte es nicht rauchen, weil ich noch nicht mal neugierig war. Auf jeden Fall hab ich gemerkt, dass er immer komischer wurde, er hat mehr und mehr mit Leuten abgehangen, die auch kifften und da ich es letztenendes nicht gemacht hab, fand ichs langweilig und trennte mich von seiner Gruppe. Heute kifft er immernoch und man merkt es richtig, wie er drauf hängengeblieben ist. Er kommt mir einfach nur dauerstoned vor und schafft es nicht mal 1 Monat aufzuhören. Es wirkt denk ich mal bei jedem anders, aber den meisten Leuten, die es regelmäßig konsumieren, merkt man es einfach am Verhalten an, auch wenn sie selber davon nichts mitbekommen. Ich denk mal das diese ganze Angelegenheit eine Art Abschreckung für mich war. Ich hab es natürlich auch schon selbst probiert, aber so toll dass ich es immer machen würde finde ich es nicht. Was mich auch einfach stört, ist, dass die ganzen Leute von nichts anderem mehr reden können.. So das war mein Erfahrungsbericht zu dieser Droge :) bb

Substanzen

  • Cannabis

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 4.