Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Von Subutex auf Suboxon

Hi an Alle, Erst möchte ich mal ein paar Fragen beantworten. @Nadine: Ich bin zwar noch recht Jung aber nun leider schon 5 Jahre drauf- habe nie geballert. Ich kenne nur zwei Leute von XXX die es wirklich geschafft haben von dem Dreck runter zu kommen, bin mir auch sicher das Diese nicht mehr drauf kommen. Ob dein Freund runter kommt oder nicht kann ich Dir leider nicht sagen- wobei 20 ml Metha sehr, sehr viel sind. Was wichtige Punkte in meinen Augen sind: ob man Arbeiten geht, halt (auch finaziellen) in der Familie hat und ob man Nasal unterwegs ist oder nicht. Wenn man den ganzen Tag zu Hause rum hängt und sich schon auf den nächsten Methadruck freut- dann stehen meiner Meinung die Chancen schlecht bzw. es ist ein langer Weg! Viel Glück. @Eve: Ich hatte 1 Jahr neben Subu beikonsum. Als ich auch H nahm ging es mir normal (gut). Man kann Methabeikonsum und Sububeikonsum überhaupt nicht miteinander vergleichen. Wenn man 2 Wochen H nimmt und genug Metha hat merkt man kaum was vom Entzug -vielleicht 1 Tag-, wenn man aber nach Beikonsum wieder Subu nimmt- dann mal viel Spaß! Mir gings mehrere Wochen schlecht, wurde natürlich immer ein wenig besser- nach 4 Wochen oder noch länger wieder normal! Nachts bekam ich öfters Atemnot- wenn ich eine Wasserpfeife rauchte dachte ich ich werde nun sterben! Ein verdammt übles Gefühl. Hatte auch öfters mal Angst morgens nicht mehr aufzuwachen, an den ersten paar Tagen ohne H. An Eve und Nadine falls Ihr noch irgendwelche Fragen habt könnt Ihr euch gerne mal melden. @Benzos: Der Junge hat verdammt recht. Genau was er beschreibt wird mit uns Allen passieren wenn wir ES nicht bald lernen. Tut mir voll leid Das zu hören! Zuerst verliert man den Führerschein, Freundin, Arbeit und meistens dann noch die Familie! @meta auf Subu: Dieses Gefühl kenne ich! Wurde vor 2 Jahren von nur 3,5 Pola auf acht Subu umgestellt- richtig übel- kein Unterschied zu H. auf Subu. So nun mal zum eigentlichen Thema: Ich wurde vor drei Wochen von Subutex auf Suboxone umgestellt. Ich muß ganz klar sagen das es mir zwei Wochen richtig übel ging. Ich mußte die ersten zwei Wochen von 8 mg auf 12 mg gehen, da ich richtig entzügig war. Muß aber noch dazu sagen das ich jeden bis jeden zweiten Tag eine kleine Nase Subu zu mir nahm. Rein von der logik her muß der Entzug daher kommen. Nun geht es mir ganz gut mit 8 mg Suboxone- aber 100% gut ging es mir weder mit Subu noch mit Subo egal wie lange ich keinen Beikonsum hatte. Wer es nicht lassen kann trotz Substi H. zu nehmen dem empfehle ich ganz klar Metha/ Pola, wer wirklich den Willen hat aufzuhören der ist mit Subu/ Subo genau richtig- man kann sich recht schnell runter dosieren. Bei mir war immer das Problem das ich mich ohne schmerzen von 8 mg auf 3- 4 mg runterdosiert habe- dann aber wieder Scheiße gebaut habe. Deshalb immer schön langsam! Eine Nase und man ist wieder bei 8 mg und dazu gehts einem wieder ein paar Wochen trotz Subu richtig beschissen. So ich hoffe das ich ein paar Leuten ein wenig helfen konnte, gerne könnt Ihr mir auch mal mailen wenn Ihr anregungen oder noch fragen habt. Wenn man es möchte wirklich runter zu kommen dann schafft man es, auch ohne Therapie- Diese hilft nur wenn man auch Hilfe möchte. Das Wichtigste ist seine sogenannten Freunde in den Wind zu schießen- denkt mal drüber nach: Habt Ihr/ ich nur einen Freund aus der Scene? Ganz klar: NEIN!!! MFG an Alle. Ich wünsche Euch und mir ein glückliches lebenswertes Leben ohne H.

Substanzen

  • Substitutionsmittel

Zurück

Kommentare

Kommentar von drug scouts |


kommentar drug scouts:
aus datenschutzgründen veröffentlichen wir in den erfahrungsberichten prinzipiell keine telefonnummern, email-adressen, icq-kennungen oder ähnliches. wer sich dennoch außerhalb der erfahrungsberichte mitteilen möchte, und sich das auch reiflich überlegt hat, sei an dieser stelle auf das gästebuch verwiesen.

danke,
eure drug scouts

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 3.