Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Wer ist hier der Boss?

Ich habe zwar keine Ahnung wem meine Geschichte etwas bringen könnte aber ich verspüre trodzdem den Drang meine Erfahrungen mit C zu schildern. ich hatte damals so etwa 9 Jahre gekifft (täglich). Obwohl ich eine menge Informationen über C hatte und wirklich enge Freunde von Anfang an, also seit etwa 1999 dabei waren hatte ichs bis 2006 nie geruppt. Ich hatte noch nicht mal ein Teil gegessen oder überhaupt Chemo gezogen bis voriges Jahr. Ich war immer mit Chemikern auf Partys seit 2000 und Es hat mir Spass gemacht mit ihnen. Mit Chemikern war alles so außergewöhnlich ausserdem waren es meine Freunde niemals bin ich auf die Idee gekommen eine mitzuziehen, ich habe immer nur gekifft. und war Stolz darauf. Tja: man selbst ist wohl sein größter Feind, denn genau an dem Punkt wo ich glaubte in absoluter Sicherheit zu sein dachte ich mir wohl irgendwie "naja eine Bahn Pep kann ich mal kosten". Goethe beschrieb dieses Phänomen treffend in Faust. Es gab nix mehr was mich befriedigte und so verschrieb ich mich dem Teufel. Ich war sofort heiss drauf und nach etwa 4 Monaten ab und zu Pep hatte ich 2 Wochen Urlaub und besuchte meine "wahren Freunde" in der Eastside. Meine ersta Nase C war einfach Unbeschreiblich es war so intensiv das meine Erinnerung daran noch sehr sehr stark ist. In jener Nacht sagte ich mir "dieses Gefühl möchte ich immer wieder erleben, und zwar mein ganzes Leben lang." Ich hab gleich 2 Wochen durchgeruppt. Seit diesem Erlebniss habe ich jeden Urlaub und manches Wochenende im "Wunderland" verbracht. 2 1/2 Monate hab ich jetzt nix genommen ich rauche nicht mal mehr Zigaretten und hier gäbe es nur PeP und das ist mittlerweile wie Kaffee trinken. Aber Morgen werde ich wiedermal nach Hause fahren da ich ne Woche frei hab. Ich habe etwas Angst vor mir selber bzw davor daß ich Rückfällig werden könnte ich würde am liebsten hier in der Abstinenz bleiben aber irgendwie muß ich ja auch soziale Kontakte pflegen Eltern besuchen und alte Freunde treffen aber wenn mir einer ne Bahn anbietet werde ich nicht nein sagen können. Scheisse zuhause ist alles Crystalverseucht. Achso sonst gehts mir Prima körperlich und so. Und eins noch an die ganzen "Supercleanen" seid euch nie zu sicher daß ihr nie Drogen nehmen würdet oder so. Die Wehemens mit der ihr eure auffassung vertretet ist nur ein Indikator für die Stärke der Angst die ihr vor euch selber habt :).

Substanzen

  • Crystal [Methamphetamin]

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 1?