Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

wie soll ich mit ein heroin süchtigen le

hallo. ich hoffe das hier irgend jemand ist, der das gleiche durchgemacht hat. oder macht. ich bin im november ein jahr mit mein mann zusamm. vor meiner zeit war er heroin süchtig. dann ist er in haft gekomm. und nach seiner endlassung nahm er nur noch mehtadon. doch vor gut 4 wochen, ist er rückfällig geworden. ich habe es erst nicht bemerkt. außer das er sich verändert hat. nur noch alleine weg war. stunden unterwegs war. ständig tabletten nahm, immer mehr und immer mehr. und wenn er abens zuhause war. ist er ständig eingeschlafen. soger beim essen. beim reden. zu unserer tochter hat er sich auch verändert. kaum noch mit ihr gespielt. oder sie im arm genomm. doch dann war der tag da, wo ich ihm hinterher telefoniert habe weil ich das gefühl hatte nur noch belogen zu werden. ich habe bei seinen freunden angerufen. wo er vorher sagte er war da und da, die mir dann aber sagten ne der war hier nicht. ich hatte es irgend wie im gefühl das er es nimmt, doch ich wollte das gefühl weg haben und hoffen es ist alles ok. doch das wahr nicht so. ein bekannter von ihm hat mir dann alles gesagt. als ich aufgelegte, wusste ich nicht ob ich schreien soll. weinen soll. es war leer in mir. ich habe dann mein mann angerufen der normal nur kurz weg wollte, aber schon wieder stunden weg war. ich habe ihn sofort gefragt ob er wieder heroin nimmt. doch er redete ständig drum rum bis er dann ja sagte, und ich zusamm brach. ich habe nur noch geholt und ihn angeschrien, warum er alles kaputt macht. ich konnte nicht mehr, und dann habe ich meine sachen gepackt und bin zu meiner mama. aber ich habe ihn so vermisst. und wollte bei ihm sein. doch alle haben auf mich eingeredet lass die finger von so einem. aber meine liebe ist zu stark. obwohl ich im moment sehr grossen hass auf ihn habe. weil er alles aufgibt. nicht für uns da ist. trotz allem will ich ihn nicht verlassen. ich will ihm helfen da raus zu komm. obwohl ich nicht weis wie ich es machen soll. er hatte am dienstag ein endgiftungsplatz. doch länger als eine stunde hat er es nicht ausgehalten. und ist dann von da weg. als ich da angerufen habe um mit ihm zu reden, sagten die mir das er weg ist. und wieder war der schmerz da, was soll ich machen. hat jemand das mal mitgemacht. oder ist in der selben scheiße wie ich. würde mich auf jede antwort freuen. liebe grüsse

Substanzen

  • Drogen allgemein

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 1.