Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

XTC mit unbekanntem Zusatz

Hallo,

solltet ihr eine Vermutung haben um was es bei diesem Zusatz genau gehen könnte, schreibt das bitte in die Kommentare!
 

Folgendes hat sich dieses Wochenende zugetragen:
2 gute Freunde(~65kg / ~ 75kg) , ich(86kg) und eine Dame(~50kg) die in unseren Freundeskreis aufzunehmen wir überlegten, gingen Freitags auf ein OpenAir-Rave in Frankfurt am Main.

Ich besorgte Mittags extra noch ein paar (noname) Teile, wegen den schlechten Preisen die vor Ort für gewöhnlich herrschen.
Die Quelle war ein alter Kumpel dem ich eigentlich vertrauen kann.
Da ich einen anderen Anreiseweg hatte als die anderen, genehmigte ich mir vor dem Loslaufen Zuhause schonmal eine Halbe davon, damit die ca zum Zusammentreffen klatscht und ich sagen kann womit wir zu Rechnen haben.

Im Zug, kurz vorm HBF Offenbach(a.M.) setzte dann die Wirkung, subtil, ein.
Ich fühlte mich ein wenig warm ums Herz, keine große Euphorie aber irgendwie angenehm Wohl.
Das Sonnenlicht das durch die Blätter der Bäume viel hat mir zu diesem Zeitpunkt sehr gefallen. Einen kurzen Gedanken verschwendete ich daran, wie leid es mir doch um diese heruntergekommene Stadt tut und das hier doch früher einmal so schöne Altbauten standen die nun vermoddern. Ich war kurz sehr traurig darüber, aber schon in der nächsten Sekunde betrachtete ich wieder die schönen Sonnenstrahlen in den Baumkronen.

Es dauerte nun noch ca 10Minuten bis der Zug der anderen ankam. Die Wirkung wurde deutlicher, blieb aber im großen und ganzen im Hintergrund und wurde nicht aufdringlich.

Als meine Freunde dann ankamen und die üblichen Begrüßungen ausgetauscht waren (Die Dame wurde mir das erstemal vorgestellt), ging es direkt los richtung Mainufer.(Der genaue Ort ist hier wohl irrelevant, die selben Teile wie dort gibt es auch in den Umliegenden Locations).
Der Weg zog sich ungemein und nach ca 1km wurden die anderen beiden Kerle ungeduldig und wollten auch schonmal eine halbe haben, damit sie nicht nüchtern ankommen(noch ca 4km to go).
Angekommen wurden wir halbherzig gefilzt und gingen rein. Erstaunlich, letztes Jahr gab es hier weder einen Eintrittspreis noch Securitys. Als wir drinn waren freute ich mich aber richtig, denn die Location war viel besser als alle vorangehenden dieses Events.

Wir chillten noch ca 1h, lernten ein paar Leute kennen und ich verteilte ein paar Kirschen aus dem eigenen Garten (Die Freude darüber war groß, die allgemeinheit wohl schon ziemlich drauf :3 )
Die anderen beiden Kerle wurden ein bisschen Neidisch auf diese Gesamtheit und legten direkt noch ihre 2. Hälfte nach.
Ich gab mir eine halbe grüne "No.1".

Eine Stunde später grinste ich wie ein Honigkuchenpferd und umarmte das neue Cliquenmitglied, das ich übrigens sofort gern hatte, als kenne man sich schon seit Kindertagen. Mr.65Kg merkte ein leichtes Wohlgefühl und wurde bald relativ aktiv.
Mr.75Kg blieb noch ca 1h Nüchtern. (3 Stunden bis Wirkungseintritt,... naja braucht bei ihm immer sehr lang, aber 3h?? Waren wohl doch nicht alle die gleichen!). Direkt nach dem Eintritt legte er noch eine ganze nach, da ihm das nicht reichen würde, er braucht es etwas härter.

Die nächsten 2 Stunden freuten wir uns über die schönen Menschen, die stimmung und ob der musik, tanzten und lächelten.

Mr75kg kam dann zu mir und meinte die Wirkung überzeugt ihn nicht, er besorge schnell ein paar andere. Nach 20min kam er mit 4 blauen Diamanten zurück.
Ich selbst war von der No.1 noch total geschossen, derren andere Hälfte sich Mr65Kg sich kurz nach mir gab.
Mr75Kg warf sich trotz der 3 Nonames einen ganzen Diamanten, Mrs50Kg begann nun mit dem Werfen überhaupt mit einem der Diamanten.

Nach ca 40Minuten waren beide druffgeschickt wie man es sich nur vorstellen kann. Ihnen schossen die Luftschlangen aus der Schädeldecke(GEIL!).
Wir machten einmal beim Glücksrad mit, tanzten noch eine weile und nach einigen Stunden, in ca 2h würde das OpenAir schließen, machten wir uns auf den Weg zu unserer Afterlocation, in einer 80km entfernten Stadt.
Der Fußweg zum HBF OFF a.M. zog sich wieder so extrem, Mr65Kg und ich gaben uns nun auch einen Diamanten.

Übrigens hatten wir uns vorher nochmal 4 Diamanten besorgt.

Nach ca 2h in der Afterlocation waren wir uns sicher, hier geht noch weniger als im Kapitol von London... mies, Kriese. In dieser Stadt geht nicht wirklich was.
Also ging es auf zur neuen Freundin unserer Runde, wir wollten dort einfach ein bisschen Chillen und runterkommen.
Quatschen, TV, Snacks und Co. Auf MDMA ist das übrigens ein sehr(!) angenehmes Erlebniss, man muss nicht Stampfen gehen ;-)

Das Runterkommen erwies sich als sehr viel schwerer als Erwartet.
Die letzten Teile wurden vor ca 30h(!!!) und wir waren zwar alle wieder Klar, aber hellwach. Irgendwas war hier nicht in Ordnung.

Nun sitzte ich, immernoch ohne Schlaf obwohl ich auf die letzten 2 Tage verteilt "nur" ca 350mg zu mir genommen hatte und nun schon seit fast 2 Tagen wieder klar im Kopf bin an diesem Text.

Achja, was ich zwichendrinn vergessen hatte,
wir alle hatten ein fürchterliches(!) Pappmaul, als hätte man nach 30 schlechten Joints nochmal mit Toilettenpapier nachgewischt um alle Feuchtigkeit aus der Kieferhöhle zu bekommen.
Kaugumis machten das nur ca 5min besser und wurden sehr schnell ekelhaft. (verschiedene Marken...)
Außerdem stellte ich jetzt gerade an mir selbst einen Ruhepuls von ca 115 fest (Das ist nicht akkut gefährlich aber schon bedenklich hoch).

Alles in allem hatten wir eigentlich einen sehr schönen Aufenthalt auf dem OpenAir und ein tolles Zusammensein bei Ms50Kg.
Die begleitumstände machen mir aber große Sorgen, das ist auf keinen Fall normal.
Es wäre mir absolut neu das MDMA oder vll PEP einen dermaßen lange(nun fast 3 Tage, über 2 Tage seit dem letzten Wurf), ohne nachzulegen, wachhalten. Soweit ich das nach ca 4Jährigem "Ein paarmal im Jahr" Konsum einschätzen kann, ist das unmöglich.

Meine Sorge ist nun, ob es sich hier um Meth handeln könnte?

Substanzen

  • Ecstasy / MDMA

Zurück

Kommentare

Kommentar von Der Verfasser |

So, gestern gegen 24Uhr

So, gestern gegen 24Uhr konnte ich dann endlich einschlafen, die andern alle unwesentlich vor mir.
Ich habe keinen Kater, außer das ich mich nicht super fit fühle, aber das ist wohl normal wenn man fast 3 Tage nicht wirklich was isst.

Mein Dealer meinte nun es könnte MDMC sein, das erklärt warum die Wirkung der Nonames so schwach und subtil war, aber den rest nicht.

Kommentar von Gast |

Ich hatte so etwas Ähnliches!!

 Ich war mit Freundinin auf nem Festival, wir haben pep und E Genommen. und waren 5 Tage ohne schlaf Wach, konnten zwar ab uns zu was essen, aber wir waren durchgängig wach, und hatten auch keine Erschöpfungs erscheinungen oder Ähnliches. Wir wissen immernoch nicht was mit dem Zeug war, aber irgendetwas war da wirklich nicht normal!

Kommentar von Carla |

kommt mir arg bekannt vor

Hatte genau das gleiche auch schon mal. Freitag Abend konsumiert und bis Sonntag Abend w

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 7.