Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

zu schneller Entzug

Ich bin"s wieder, die Berlinerin und will mal fragen ob in der Steiermark alles in Ordnung ist. Soweit es eben jetzt schon in Ordnung sein kann. Du schreibst, Frau Ashton sagt, dass Craving bei Benzos kommt sehr selten vor. Da hat sie bei mir recht behalten obwohl ich in einer Woche von 5,5 mg Lorazepam mit Hilfe von Diazepam, auf Null runtergetourt wurde. Und dann stand ich im Wald, alles klassisch. Am schlimmsten waren die Ängste. Nach einem Jahr Angst habe ich mir ein Antidepressivum aufschwatzen lassen, habe mir aber vom Arzt in die Hand vesprechen lassen, dass ich es nach einem Jahr wieder absetzen kann. Das tat ich dann auch und zwar ausgesprochen vorsichtig. Ich habe auch das gemerkt. Man nennt das ja bei Antidepressiva ABSETZERSCHEINUNGEN, damit keiner was schlimmes vermutet. Ich habe über ein viertel Jahr abgesetzt. Ich hätte auch mal eine Frage nach Nordrhein Westfalen. Wie lange hast du denn Benzodiazepine konsumiert? Und ich glaube tatsächlich auch, dass es keine gute Lösung ist sich immer mal eine kleine Menge zuzuführen. Du mußt da unbedingt jmanden finden der das richtig macht, bevor der Körper sich wieder langsam daran gewöhnt. Ich weiss, es gibt ganz wenige Ärzte die sich richtig auskennen. Ich habe in meiner Nähe eine Suchtberatung, da habe ich angefragt ob sie den Ashtonreport haben. Die haben mich angeschaut, als ob ich vom Mond komme. Also sie hatten noch nie davon gehört. So arbeiten Suchtberatungsstellen, wie arbeiten dann Ärzte??? Bis denne die Bine

Substanzen

  • Benzodiazepine

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 5.