Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Zu viel Ecstasy und Serotoninsyndrom

Vor ein paar Tagen habe ich es mit Ecstasy übertrieben, und mir das sogenannte Serotoninsyndrom, eine Vergiftung mit zu viel Serotonin eingehandelt.

Genommen habe ich 4 starke (angeblich ~200mg) und 2 normale (~100mg) in etwa zwölf Stunden. Das sollten also 10 normale Pillen bzw. 1 Gramm reines MDMA sein, auf 100kg Körpergewicht.

Die Wirkung des Ecstasy selbst war weniger phantastisch als man vielleicht denkt: Ab einem gewissen Punkt wurde das Gefühl einfach nicht mehr intensiver, es blieb auf einem Level, egal wie viel ich nachgelegt habe. Das war zwar noch immer ziemlich phantastisch, 

Etwa zwei Stunden nach der letzten ging es los: Ich fühlte mich zunehmend krank, wie bei einer Grippe, bekam rasende Kopfschmerzen. Ich begann zu frieren und am ganzen Körper unkontrollierbar zu zittern, obwohl es sehr warm im Raum war. Mein Herzschlag war fast nicht mehr messbar, meine Laune sank in den Keller. Ich fühlte mich einerseits matt, krank und ausgelaugt, andererseits aber auch unruhig, aufgeputscht und getrieben. Ich wollte nur noch schlafen, schaffte es aber weder ins Bett, noch konnte ich überhaupt einschlafen.

Dieser Zustand hielt etwa vier bis fünf Stunden an. Danach wurde es langsam besser, und nach weiteren zwei oder drei Stunden konnte ich endlich einschlafen. Am nächsten Tag ging es mir überraschend gut - ich war zwar etwas fertig, aber auch nicht mehr als sonst nach einer solchen Nacht.

Diese Erfahrung war sehr prägend für mich: Ich habe vertrage eine ganze Menge, und habe ziemlich viel ausprobiert, aber so scheiße ging es mir noch nie zuvor. Daher bin ich jetzt erheblich vorsichtiger mit Ecstasy/MDMA. Eine solche Erfahrung brauche ich nicht wieder.

Substanzen

  • Ecstasy / MDMA

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 5.